Ausstellung "Irrweg Pestizide" im GRÜNEN Fraktionsflur

06.06.18

"Der Einsatz von Pestiziden und Gentechnik ermöglicht es, die gesamte Weltbevölkerung zu ernähren." Dies ist einer von vielen weit verbreiteten Irrglauben, mit denen sich die Ausstellung "Irrweg Pestizide" beschäftigt. Diese durfte ich heute bei uns im Fraktionsflur im Thüringer Landtag eröffnen.

Auf zwölf Tafeln zeigt die Ausstellung, welche von Fr. Dr. Anita Schwaier, Sybilla Keitel und Milan Hänsel in über einem Jahr ehrenamtlicher Arbeit mit der Unterstützung des NABU Angermünde erstellt wurde, die Folgen der industriellen Landwirtschaft und damit des Einsatzes von Pestiziden im Boden, bei Tieren, bei Pflanzen und beim Menschen.

Gleichzeitig werden jedoch auch 10 Strategien des ökologischen Landbaus und somit Alternativen zur Chemie beschrieben. Ich bin begeistert von der Arbeit und freue mich sehr, dass diese Ausstellung nun zwei Wochen lang, noch bis zum 19. Juni, in unserem Fraktionsflur zu sehen sein wird.

Ganz unkompliziert haben alle Interessierten am nächsten Samstag, dem 09.06., zum Tag der offenen Tür im Landtag die Möglichkeit, sie zu besuchen und sich selbst ein Bild der aktuellen Lage und der möglichen Auswege zu machen. Ansonsten ist sie auch jeder Zeit zu den Öffnungszeiten des Thüringer Landtags für jede*n Interessierte*n zu besichtigen.